Veröffentlicht in Haut, von außen

Pinselreingung – Saubere Pinsel für eine bessere Haut

 

blog-beitrag-start-bild

In Kosmetikpinseln können sich ganz schnell Schmutz und Bakterien anreichern, daher ist eine regelmäßige Reinigung Pflicht, ganz besonders für Hautpatienten. Ich bin generell nicht dafür, sich das Gesicht tonnenweise mit Schminke zuzukleistern, allerdings kenne ich das Problem mit dem Selbstwergefühl, wenn man zum Beispiel mit Akne im Gesicht zu kämpfen hat. Da fühlt man sich oft doch etwas wohler mit dem ein oder anderen Klecks Concealer, Puder oder Foundation im Gesicht. Besonders wichtig ist daher sich für Makeup zu entscheiden, dass der Haut gut tut und eben auch auf eine gute Pinselhygiene zu achten. Eine Methode zur Pinselreinigung möchte ich Dir in diesem Blog-Beitrag vorstellen.

seife-mit-dem-pinsel-aufschaumenFeste Pinselseife

Mit fester Pinselseife ist das Reinigen der Pinsel wirklich kinderleicht. Einfach den Pinsel etwas anfeuchten und so lange auf der Seife hin und her streichen bis dieser schäumt. Gegebenenfalls die Seife mit den Fingern noch weiter in die Pinselhaare einarbeiten und dann gründlich seife-aufgeschaumt-im-pinselmit lauwarmen Wasser auswaschen. Fertig.

Um es Dir ein bisschen einfacher zu machen, kannst Du dir schon vorher ein sauberes Tuch, zum Beispiel ein paar Blätter Küchenpapier zurecht legen, auf dem Du die Pinsel nach der Reinigung leicht trocken tupfen kannst. Gehe nie zu grob mit den Pinseln um, um eine Beschädigung der Pinselhaare bzw. das Herauslösen davon aus dem Pinsel zu vermeiden. Zum Trocknen legst Du die Pinsel am Besten eine eine Tischkante, so dass die Pinselhaare frei an der Luft trocknen können.

 

Hier das Ganze nochmal in Form einer Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Hände waschen.
  2. Saubere Tücher für das anschließende Trockentupfen und Ablegen der Pinsel zum Trocknen bereit legen.
  3. Pinsel leicht anfeuchten und solange auf der festen Pinselseife hin- und herstreichen bis diese schäumt – bei Bedarf mit den Fingern weiter in die Pinsel einarbeiten.
  4. Seife gründlich aus dem Pinsel ausspülen.
  5. Pinsel vorsichtig trocken tupfen und vollständig an der Luft trocknen lassen – bei Bedarf, die Pinselhaare im feuchten Zustand, mit der Hand in Form bringen.

 

Wie oft Du deine Pinsel reinigen solltest, hängt ganz davon ab, wie häufig Du diese verwendest.

Das erste Bild in diesem Beitrag zeigt meine Pinsel vor der Reinigung und so sehen sie danach aus – die Spitzen sind wieder weiß und die Pinsel insgesamt schön sauber:

gereinigte-pinsel

 

Ich habe zur Reinigung die Brush Soap von Barbera Hofmann verwendet. Diese ist vegan und tierversuchsfrei und scheint wirklich sehr ergiebig zu sein und auch gut zu funktioniere 🙂 Allerdings hat sie ein Ausrufezeichen als Gefahrensymbol und enthält Palmölbestandteile. Hier der Link für Dich zu der Seife:

https://www.kosmetik-pinsel.com/kosmetikpinsel/pinselreiniger-pinselseife/497/brush-soap

Sie kostet 9,95 €.

Eine Alternative zu der hier gezeigten Methode zur Reinigung deiner Pinsel, habe ich Dir ein einem Video abgedreht. In diesem verwende ich eine flüssige Pinselseife und das ebelin Reinigungspad. Viel Spaß beim Ansehen 🙂

 

 

Übrigens sind die Pinsel in dem Video von ebelin und die auf den Bildern von zoeva. Die Pinsel, die ich von diesen Marken habe, sind alle vegan, also tierhaarfrei, was besonders gut geeignet für Allergiker sein soll.

Wie oft und wie genau reinigst Du deine Kosmetikpinsel? Schreib es gerne in die Kommentare (auch gerne mit Links zu deinem Blog-Beitrag oder zu den entsprechenden Produkten) 🙂

 

Laura ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s