Über mich

ich

Ich heiße Laura, bin 25 Jahre alt und teile hier den Weg meiner Hautkrankheiten mit euch!

Ich habe eine Menge „zu bieten“: Neurodermitis, Akne und eine Form von Nesselsucht …

Meine Neurodermitis habe ich inzwischen schon soweit „im Griff“, dass ich seit über einem Jahr ganz ohne Kortison auskomme, was mich sehr freut 🙂 Auch die Nesselsucht-Ausschläge kommen fast gar nicht mehr und wenn dann nur noch in sehr kleinem Ausmaß vor. Ihr findet alles weitere dazu (wo ich zum Beispiel eine Reha gemacht habe, oder auf was ich so bei der Ernährung achte) auf diesem Blog hier.

Gesund ist meine Haut aber noch lange nicht. So habe ich aktuell mit starker Akne zu kämpfen (diese habe ich ebenfalls schon mehrere Jahre, also gleichzeitig zur Neurodermitis).

Bei der Heilung meiner Hautkrankheiten, versuche ich ganzheitlich vorzugehen. Also sowohl von innen, als auch von außen. So findet ihr hier Beiträge zur Ernährung, zur Hautpflege, aber auch zu allgemeinen Gesundheitsthemen, da sowohl die psychische, als auch die ALLGEMEINE physische Gesundheit – aus meiner Sicht – ausmachen, wie gesund unsere Haut ist.

Ihr seid hier ganz herzlich willkommen. Ich freue mich sehr, wenn ihr Kommentare da lasst und euch untereinander austauscht 🙂

 

Laura ❤

 

 

 

 

 

 

 

 

 

alter Über-Mich-Text :

Ich heiße Laura, bin 24 Jahre alt und habe Neurodermitis. Und das finde ich gut! Zumindest teilweise 😀

Habe ich einen akuten Schub könnte ich gut und gerne darauf verzichten. Manchmal zickt meine Haut allerdings weniger rum und dann bin ich froh, dass ich anderen ein bisschen Mut machen kann, die ebenfalls Neurodermitis haben 🙂

Im Moment bin ich noch auf der Suche, den Umgang mit Neurodermitis richtig zu lernen und die Ursachen meiner Schübe zu finden, denn auch wenn es immer heißt, dass Neurodermitis nicht heilbar ist, möchte ich gerne, so gut es geht, symptomfrei sein. Das kann manchmal ganz schön anstrengend sein und ich weiß, dass es vielen von euch genauso geht. Sie haben eine Erkrankung kennen aber nicht die Ursache dafür und suchen und suchen und suchen …

Dieser Blog ist für alle. Hier könnt ihr euch beim Lesen einfach mal ausruhen und vom Alltagsstress erholen, euch Anregungen und Tipps holen und von euren eigenen Erfahrungen berichten.

Ich probiere sehr viel aus und bin so gerade dabei mich weitesgehend vegan zu ernähren. Bei meiner Ernährungsumstellung, aber auch allgemein, stolpere ich immer öfter auf ganzheitliche, weitläufigere Themen, die mich interessieren. So laufen euch hier nicht nur Blog-Beiträge über das Thema Neurodermitis über den Weg, sondern auch über Kleidung, Ernährung, Nachhaltigkeit und was sonst noch so alles in meinem Köpfchen herumschwirrt. Es ist also für jeden etwas dabei!

Viel Spaß beim fleißigen Lesen und Kommentieren!

Laura ❤

 

24 Kommentare zu „Über mich

  1. Ich habe mehrere Freunde in Bayern. Eine in Eschenloe und eine in Wielheim. Schön, dass Sie hier sind. Unsere Eschenloe Freunden nach Hause auf 090.615

    Ich Google übersetzen dafür. Schön, dass Ihre Bemühungen auf Englisch zu sehen.
    http: \\ elfidd.com

    Gefällt 1 Person

  2. Ich wünche dass du habt der seite auf Englisch geschreiben. Because my German is really rusty. 😀 I like your post on the blogging101 commons and I wish I would understand more of what you’re writing. Even if you don’t feel comfortable enough changing the language, which is totally fine, I wish you all the best! You seem really nice and cool!

    Gefällt mir

    1. Oh my gosh, thanks for your lovely words ! ❤ If you want me to, I would love to translate one or two articles of my blog into english. Just pick one theme that you might like and I will try my best :-*

      Gefällt mir

  3. Hello, Laura! I like your „About Me“ page. My sister (and her family) lived in Germany for 7 years, so I speak a little German – very little! My French is much, much better, so we would visit France every time I went to Europe. No one else in my family speaks French, so I was always the translator!
    I don’t have eczema, like you, but I do have a skin condition. Years ago, I had Shingles. The nerves on my skin on my shoulder and chest are now numb, but I have very bad itching every day. I tear apart my skin because I itch so much. I scratch until I bleed, and then I scratch more. I wish I could find relief, but the doctors have nothing that will help. Sometimes, I think the itching will actually make me crazy.
    Cheers!
    Amy ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Amy,
      I am glad, that you like my „About“ Page. Thank you.
      Oh French, I’ve learned it in school for some years, but can’t remember almost anything…
      Your skin-story is very sad. I feel sorry for you and if I could I would help you, because itching is so bad. I know what you are talking about, even if I do not have a bad itching every single day. Did you ever try do reduce the histamine in your food? I guess you’ve already tried everything…
      I send you lots of hugs and love.
      Laura ❤

      Gefällt 1 Person

      1. Reduce the histamine in my food? Not sure what you mean there…. I am allergic to everything, though, so I’d guess that I’d just be eating water in it’s various forms if I tried to eliminate all that I’m allergic to. Mostly, the problem on that front is that I have a Raw-Foods allergy. Once things are cooked, I’m usually good, though I haven’t done enough elimination diets to figure it out. Right now, I’m trying dairy-free. I MISS CHEESE!!!

        Gefällt 1 Person

      2. Do you know what histamine is? I also do not eat products which contains dairy. Maybe I can understand you a littler bit. I hope so much, that you can eat one day normal again 🙂

        Gefällt mir

      3. Yes, I know about histamine. How do I reduce this? Is it eating foods that are low in acid, to keep stomach acid down? I take two histamine blockers every day. How do you reduce histamine in your diet?
        I just read about this, and it seems many of my problems could be attributed to histamine reactions!!

        Gefällt 1 Person

      4. Hmm I know that histamine causes itching. So there are lists and tipps in which food how much histamine is. There is a difference, because there is food which gives your body the signal to send out histamine and then there is food which conatins histamine. I hope I explain it right and you can understand it, even if it is very hard to explain in english. If you have a problem with histamine it would be meaningful to eat less food with histamine, for example strawberries. Let me know, if it’s getting clearer.
        🙂

        Gefällt mir

      5. Yes, this is what I know of histamines, as well. You do a great job at explaining it in a language that is not your first! I applaud you!
        For me to make this work, I will need to speak to a doctor, because I have SO many allergies. I will let you know how it turns out… thank you!

        Gefällt 1 Person

  4. interessant, ein blog im zusammenhang mit neurodermitis. bei mir ist das altes familienerbe. torztdem hat mich die krankheit viele jahrzehnte lang wenig geärgert. ich hab sie oft garnicht so richtig bemerkt und empfinde mich allgemein und auch in diesem zusammenhang nicht als krank.
    möglicherweise ist neurodermitis bei mir eine der ursachen für meine freude am reisen. bis zum vierten lebensjahr soll meine hat ziemlich verrückt gespielt haben. dann kam meine ersten tour mit den eltern im hochgebirge – den pyrenäen genau genommen. meine mutter meinte, ich hätte dabei das kratzen vergessen. seither ist die krankheit eher im hintergrund geblieben. erst jetzt, im zarten alter von fast 66 meldet sie sich wieder etwas stärker zu wort. aber es geht.
    aufgrund der erfahrungen mit der beschriebenen ersten bergtour hatte ich selbiges auch mit meinen kindern ausprobiert – auch in den pyrenäen. bei meiner tochter klappte es offenbar wie bei mir. mein sohnemann hingegen hatte bis zum 12. lebensjahr größere probleme damit. heute ist es bei beiden aber eher unproblematisch. doch eine enkelin ist stark betroffen. bei ihr hatte ein aufenthalt am toten meer gute erfolge gezeigt – jedoch nicht nachhaltig. mal schauen, wie es bei ihr weiter geht.

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Peter,
      danke für deinen Kommentar und dein Bericht über deine Neurodermitis-Geschichte. Ja, dass die Bergluft gut tut, das berichten viele. Ich selbst war auch schon ein bisschen in den Bergen unterwegs und obwohl das erst ein paar Jahre her ist, weiß ich gar nicht mehr, wie das meiner Haut bekommen ist. Dazu muss ich sagen, dass ich vor ein paar Jahren auch noch nicht so starke Probleme mit der Haut hatte…
      Danke, dass Du meinem Blog jetzt folgst. Ich hoffe, ich kann Dir ein paar schöne Minuten beim lesen meiner Beiträge schaffen 🙂
      Ganz liebe Grüße und alles gute für deine Enkelin!!!
      Laura 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s